NABU-Frühjahrskonferenzen in Stuttgart 2015 & 2016

Unser Heidelberger Team war dabei

Frühjahrskonferenz 2016

Von Sebastian Olschewski

Sebastian Olschewski, Uwe Priezel (Geschäftsführer LV), Frosch und Helmut Krejcik (NABU Ostfildern). Foto: Anke Beisswänger
Sebastian Olschewski, Uwe Priezel (Geschäftsführer LV), Frosch und Helmut Krejcik (NABU Ostfildern). Foto: Anke Beisswänger

Im Rahmen der diesjährigen NABU-Frühjahrskonferenz am 16. April 2016 waren alle NABU-Mitglieder in Baden-Württemberg eingeladen, über die Themen Biotopverbund und Wiedervernetzung von Lebensräumen sowie über die EU-Strategie zur Erhaltung der biologischen Vielfalt zu diskutieren. Als hochkarätigen Insider der EU lud der Landesverband Norbert Lins MdEP, Abgeordneter der CDU in der EVP-Fraktion, ein.


Für die Heidelberger Gruppe nahmen aus dem Vorstand Ribana Seliger und Sebastian Olschewski teil. Armin Jendrysik vertrat als Teamsprecher den Bezirksverband Rhein-Neckar-Odenwald.


Sabine Attermeyer als Vertreterin des Ministeriums für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg (MVI) berichtete über das neue Landeskonzept Wiedervernetzung an Straßen. Einer tollen und erfolgreichen Kooperation mit den zahlreichen NABU-Gruppen im Land ist es zu verdanken, dass viele Amphibienwanderstrecken in Baden-Württemberg erfasst werden konnten und die gefährlichsten Straßenquerungen auf den Wanderstrecken nun bekannt sind und nach und nach entschärft werden können. Weitere Informationen zu dem Thema sind auf den Internetseiten des MVI zu finden

Nachmittags wurden nach kurzen Impulsvorträgen folgende Themen rund um das Grüne Wegenetz in Kleingruppendiskussionen vertieft:

  • Bunte Trittsteine in Kommunen – die NABU-Aktionen „Natur nah dran“ und „Bunte Meter für Deutschland“
  • Was können Gruppen tun, um das Landeskonzept Wiedervernetzung zu realisieren?
  • Entschärfung von Konfliktstellen an Gewässern und Straßen

Ganz nach dem NABU-Motto Wir sind was wir tun gab das diesjährige Programm einen tollen Überblick über wichtige aktuelle NABU-Themen, sodass der traditionelle Ausklang im „Ackermanns“ genossen werden konnte.

Protokoll NABU-Frühjahrskonferenz 2016
2016-04-21_Dokumentation_Fruehjahrskonfe
Adobe Acrobat Dokument 2.7 MB
Landeskonzept Wiedervernetzung an Straßen
Anlage_2_Landeskonzept_Wiedervernetzung_
Adobe Acrobat Dokument 3.6 MB

Frühjahrskonferenz 2015

Christiane Kranz, Sebastian Olschewski, Sylvia Schneider und Maike Petersen vom NABU-Heidelberg. Foto: Yvonne Martin
Christiane Kranz, Sebastian Olschewski, Sylvia Schneider und Maike Petersen vom NABU-Heidelberg. Foto: Yvonne Martin

Im Rahmen der diesjährigen NABU-Frühjahrskonferenz am 18. April 2015 waren alle NABU-Mitglieder in Baden-Württemberg eingeladen, beim Zukunftsworkshop darüber zu diskutieren, wie sich der NABU für die nächsten Jahre aufstellen sollte. Wir überlegten gemeinsam, welche Herausforderungen es in den nächsten Jahrzehnten zu bewältigen gilt.

Für die Heidelberger Gruppe haben aus dem Vorstand Sebastian Olschewski und Maike Petersen teilgenommen sowie Sylvia Schneider vom AK Umweltpolitik. Christiane Kranz vertrat als Teamsprecherin den Bezirksverband Rhein-Neckar-Odenwald. Wir haben uns auf verschiedene Themen aufgeteilt und eifrig in Kleingruppen diskutiert.

 

Die Naturschutzziele für Baden-Württemberg 2020 finden Sie unten.

Ebenso ist unten das Protokoll zu finden.

Andre Baumann übergibt das Mikrofon an den Moderator Uwe Prietzel. Foto: Maike Petersen
Andre Baumann übergibt das Mikrofon an den Moderator Uwe Prietzel. Foto: Maike Petersen

Am Vormittag beschäftigten wir uns mit der Verbandsentwicklung. Der Landesvorsitzende Andre Baumann formulierte dazu die zentrale Frage:

 

Die ehrenamtliche Arbeit ist nach wie vor die Basis des NABU. Dies soll auch so bleiben. Aber wie können wir dafür sorgen, dass in zehn oder zwanzig Jahren der NABU einer der attraktivsten Ehrenamtsverbände Deutschlands ist?


Block 1: Verbandsentwicklung
Impulsvortrag: Marc Süsser, NABU-Bundesverband
Themen:

  • Zusammenarbeit NABU-Landesverband und NABU-Gruppen
  • Ehrenamtliches Engagement außerhalb klassischer Gremien
  • Innerverbandliche Fort- und Weiterbildung, besonders für NABU-Mitglieder, die nicht in Vorständen oder NABU-Gruppen aktiv werden möchten
  • Einbindung von Mitgliedern mit Migrationshintergrund
  • Was uns bewegt
  • Frauen in Führungspositionen

Am Nachmittag standen die Naturschutzstrategien und -aktivitäten auf den Prüfstand. Welches sind die richtigen Leitbilder, die wir verfolgen? Welche Arten gilt es zu schützen? Sind unsere Konzepte für den Klimawandel gerüstet und berücksichtigen unsere Aktivitäten zukünftige ökologische Entwicklungen?

Wie soll moderner Naturschutz aussehen? Wir diskutieren...
Wie soll moderner Naturschutz aussehen? Wir diskutieren...

Block 2: Naturschutz
Impulsvortrag und Einführung: Dr. Andre Baumann
Themen:

  • Stellenwert politische Arbeit, Andre Baumann
  • Bedeutung des Flächenerwerbes, Christian Unselt, NABU-Vizepräsident
  • Zeitgemäße praktische Arbeiten unter Berücksichtigung der Verantwortungsarten, Dr. Markus Röhl, stellv. Landesvorsitzender

Unsere Naturschutzziele 2020

Unsere Naturschutzziele finden Sie hier oder in diesem Flyer zum Download:

Zu unseren Naturschutzzielen 2020...
NABU BW Naturschutzziele 2020
naturschutzziele_2020_ansicht.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

Protokoll der NABU-Fühjahrskonferenz 2015

Protokoll der NABU-Frühjahrskonferenz 2015
2015-05-22_Dokumentation_Fruehjahrskonfe
Adobe Acrobat Dokument 5.9 MB

Dr. Andre Baumann stellt die NABU-Naturschutzziele 2020 vor. Foto: Hannes Huber.
Dr. Andre Baumann stellt die NABU-Naturschutzziele 2020 vor. Foto: Hannes Huber.

 

 

 

 

 

 

 

 

Letzte Aktualisierung: 15.05.2016 (MP)

MauerseglerHilfe

eulen nach heidelberg

amphibien-wanderung

Schutz des neckars

Zum Aktionsbündnis Unterer Neckar...

ICh will helfen

Sehen Sie unseren aktuellen Bedarf...

ich bin dabei

Mitglied werden

für Meinen NABU HD