Naturschutzbund Deutschland e.V. (NABU)

Die NABU-Gruppe Heidelberg freut sich über Ihren Besuch!

Mit über 1800 Mitgliedern einer der größten Naturschutzverbände der Region

Wir arbeiten immer mehr und intensiver, unsere Kinder haben Verpflichtungen – jeden Tag. Und dennoch sind viele Menschen beim NABU, die sich Zeit nehmen wollen. Die sich für die Natur und das Lebendige interessieren. Die etwas zurückgeben möchten. Sie haben viele Fragen: Wie gestalten sich biologische Zusammenhänge und Abhängigkeiten? Wie versöhnen wir in Heidelberg Hochwasserschutz und raumgreifende Flächennutzung mit der Notwendigkeit von reich strukturierten Lebensräumen? Wie erreichen wir Artenvielfalt?

 

Und welche Rolle spielt jeder einzelne von uns dabei – im Großen wie im Kleinen?

Exkursion ins Naturschutzgebiet Hirschackerwald am 31. Mai 2015. Foto: Maike Petersen
Lebensader Oberrhein - mit Volker Violet im Naturschutzgebiet Hirschackerwald

Sie möchten Neues lernen und Gleichgesinnte treffen?

Um alle Fragen mit Ihnen diskutieren zu können, bietet der NABU-Heidelberg sechzehn verschiedene Arbeitskreise an. Hier können Sie sich engagieren und Kontakte knüpfen oder Sie gründen einen neuen Arbeitskreis mit Ihrem Thema.

 

Ein Highlight sind unsere geführten Exkursionen ins Heidelberger Umland. Erleben Sie die geheimnisvollen Tiere der Nacht oder die Early Birds über den Wiesen im Frühtau. Viele Experten halten zudem Vorträge in der Volkshochschule Heidelberg.

Sie brauchen praktische Tipps und Hilfe mit Tieren im und am Haus?

Sie möchten Igel überwintern, haben ein verletztes Tier gefunden oder Wespen bauen an der falschen Stelle ihr Nest? Der NABU ist bekannt für seine von der Stadt Heidelberg geförderte Umweltberatung.

Vieles finden Sie auch in der beliebten Rubrik TierTipps.

Sie möchten etwas tun und mithelfen?

Wer praktisch denkt und richtig Hand anlegen möchte, ist bei uns hoch willkommen! Letztendlich kann man nur so etwas bewegen. Schon ein Nistkasten mehr ist wertvoll: Lassen Sie sich zeigen, wie Ihr eigener Garten ein vielfältiger Lebensraum werden könnte. Und erfahren Sie mehr über unseren jetzigen Bedarf an Helfern.

Wenn der NABU-Heidelberg Sie überzeugen konnte, freuen wir uns über Ihre Mitgliedschaft. Sie können sich hier anmelden.

Pinnwand

24.04.: Vortrag zu Vogelkollisionen an Glasflächen

Der NABU Heidelberg präsentiert:

 

Hochkarätiger Vortrag von Dr. Stefan Bosch, Fachbeauftragter für Ornithologie und Vogelschutz NABU Landesverband Baden-Württemberg

 

Eine Kooperation des NABU Heidelberg mit der AG Biodiversität der Uniklinik Heidelberg am 24. April. Mehr zur Veranstaltung und zum Thema.

Seminar Pilze für Anfänger

Von Günter Künstig, Leiter Arbeitskreis Pilze NABU Heidelberg

Teil 1: 19.03.24 Biologie der Pilze

(hat stattgefunden)

 

Teil 2: 16.04.24 Einstieg ins Pilzesammeln

  • Grundlagen
  • Artenkenntnis

Teil 3: 30.04.24 Sexualität der Pilze

 

Jeweils 19:00 h im Naturschutzzentrum,

Dazu hier mehr

Links: Österreichischer Prachtbecherling (Sarcoscypha austriaca). Ende Februar im Hardtwald. Essbar, sollte aber wegen seiner Seltenheit geschont werden. Zum AK Pilze


Jahresprogramm vom NABU Heidelberg

Mit dem Jahresprogramm für unsere Kinder- und Erwachsenenangebote möchten wir Sie ganz herzlich einladen, unsere Arbeit und die Natur vor unserer Haustür kennenzulernen.

 

Schauen Sie doch einmal bei einer naturkundlichen Exkursion oder einem Vortrag vorbei. Machen Sie mit bei einem
Workshop oder Pflegeeinsatz.

 

Naturschutz lohnt sich und wir freuen uns auf Sie!

 

Aktuelle Termine finden Sie

hier in unserem Veranstaltungsteil.

Jahresprogramm 2024
JahresprogrammNABUHD.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.3 MB

Gegen den Flächenfraß - Ländle leben lassen

Foto: Bernd Hanselmann BUND BW (Presse)
Foto: Bernd Hanselmann BUND BW (Presse)

Forderungen jetzt beim Landtag eingereicht

Der Flächenverbrauch ist neben Klimawandel und Artenrückgang das dritte drängende Umweltproblem. Ein Bündnis aus mehr als 20 Naturschutz- und Landwirtschaftsverbänden hatte sich daher gegen den zunehmenden Flächenfraß in Baden-Württemberg formiert und den Volksantrag "Ländle leben lassen" gestartet.

In den vergangenen neun Monaten haben sie über 50.000 Unterschriften "für das Ländle" gesammelt, das nötige Quorum lag bei knapp 40.0000.

Am 1. März wurde der Volksantrag Landtagspräsidentin Muhterem Aras überreicht. Der Landtag ist nun verpflichtet, sich mit den Flächenschutz-Forderungen auseinanderzusetzen:

✔ eine verbindliche Obergrenze für den Flächenverbrauch,
✔ einen klaren Weg zu "Netto-Null",
✔ Innenentwicklung, statt immer weiter auf der grünen Wiese bauen.

 

Zur gemeinsamen Pressemitteilung

NABU-Mitgliederversammlung am 03. Mai 2024

19 Uhr in der Chapel

 

Rheinstraße 12/4, 69126 Heidelberg - Südstadt


Vorläufige Themen sind neben den Berichten des Vorstandes für das GJ  2023, News zu interessanten Abläufen, viele spanndende Vorträge bzw. Berichte und die Ehrung langjähriger Mitglieder.


Eine Einladung an alle Mitglieder folgt. Die Mitgliederversammlung ist das wichtigste jährliche Treffen für den NABU-Heidelberg und steht natürlich auch Gästen offen.

 

Für Interessierte zeigen wir im Anschluss  noch ein Vortrag von Peter Berthold „Höchste Zeit für Archen Noahs“.

Neu: Hintergrundpapier zur WKA Lammerskopf

 

 

 

Die Frage lautet nicht, Windräder ja oder nein, sondern wo.


Anlagen für erneuerbare Energien dürfen nicht zu Lasten des Naturschutzes entstehen!

Der NABU-Heidelberg hat im November ein Hintergrundpapier zu Windkraftanlagen auf dem Lammerskopf verfasst.

Lesen Sie mehr dazu

 

 

Bild links: bei der Begehung des Greiner Ecks mit der SPD (BUND und NABU-Vorstand).

Mitmachen bei der Biotoppflege

Der letzte Samstag im Monat ist Biotoppflegetag

 

Wir starten schon im Januar in eine neue Saison: Für jeden ist etwas dabei, es macht Spaß und hält fit! Der NABU besitzt eigene Biotope, um die wir uns regelmäßig kümmern müssen. Mehr über unsere Heidelberger Biotope

 

Anmeldung und mehr Informationen:  info@nabu-heidelberg.de

Viele neue vogelkundliche Exkursionen!

Freuen Sie sich auf ein neues "Vogeljahr" mit dem NABU Heidelberg!

 

Der Arbeitskreis Vogelkunde unter der Leitung von Beate Friedetzki und Dagmar Brede hat das neue Programm für 2024 fertiggestellt! Da sind Exkursionen für jeden und jede dabei, gleich hier in Heidelberg oder auch ganztägige Ausflüge zu besonderen Orten.

 

Schauen Sie jetzt schon rein und merken sie sich Termine vor!

62 Kilometer Erdgasleitung

Die Firma terranets BW plant die Süddeutsche Erdgasleitung (SEL) u.a. durch das Naturschutzgebiet Mausbach, einen Teil der Weinberge in Heidelberg-Rorbach und durch den Steinbruch Leimen zu bauen. Dies zieht massive Eingriffe in die Natur mit sich, gleichzeitig ist der Bau dieser Trasse sehr umstritten.

 

Hier ist die aktuelle Stellungnahme des NABU Heidelberg dazu.

Mehr Informationen und eine aktuelle Pressemitteilung können Sie hier finden.

NABU Stellungnahme Nov 2023.pdf
Adobe Acrobat Dokument 822.1 KB
  • Der NABU (Naturschutzbund) Gruppe Heidelberg e.V. ist klageberechtigt, benötigt aber in der Auseinandersetzung um die SEL Unterstützung und Spenden.
    Stichwort „Flächenverbrauch“ Konto NABU Heidelberg, IBAN: DE 15 6725 0020 0000 0329 13

Kiebitz ist Vogel des Jahres 2024

Foto Pixabay
Foto Pixabay

Früher war der Kiebitz als „Allerweltsvogel“ häufig zu sehen. Doch in den letzten Jahrzehnten sind seine Bestände durch die intensive Landwirtschaft und den Lebensraumverlust stark zurückgegangen. Als bedrohte Wiesenbrüter-Art ist der Kiebitz auf unsere Hilfe angewiesen. Mehr über den Kiebitz

Auch online viel Interessantes: Besuchen Sie den NABU-Heidelberg auf YouTube

http://bit.ly/2hojpHL

 

Und kennen Sie unseren Instagram-Account mit über 1300 Abonnenten?

https://bit.ly/37dZTd6

Diese Site wird kontinuierlich technisch und redaktionell optimiert und mit Seitenreport geprüft.

Wir haben eine technisch hervorragende und benutzerfreundliche Webseite.

 

 

 

 

Letzte Aktualisierung: 04.04.2024 (MP)

Mauersegler gefunden

NABU-Büro Heidelberg

Montag 16:00 - 18.00 Uhr
Dienstag 9.00 - 11.00 Uhr und
Freitag 9.00 - 11.00 Uhr

 

Tel.:  06221/ 73 606 71 (AB)

info@nabu-heidelberg.de

Bei Notfällen: Artenschutz-Fachberater Thomas Hartmann Tel.  06226-78 40 85

ICh will helfen

Sehen Sie unseren aktuellen Bedarf...

Schutz des neckars

Zum Aktionsbündnis Unterer Neckar...

ich bin dabei

Mitglied werden

für Meinen NABU HD