Naturschutzbund Deutschland e.V. (NABU)

Die NABU-Gruppe Heidelberg freut sich über Ihren Besuch!

Mit über 1800 Mitgliedern einer der größten Naturschutzverbände der Region

Wir arbeiten immer mehr und intensiver, unsere Kinder haben Verpflichtungen – jeden Tag. Und dennoch sind viele Menschen beim NABU, die sich Zeit nehmen wollen. Die sich für die Natur und das Lebendige interessieren. Die etwas zurückgeben möchten. Sie haben viele Fragen: Wie gestalten sich biologische Zusammenhänge und Abhängigkeiten? Wie versöhnen wir in Heidelberg Hochwasserschutz und raumgreifende Flächennutzung mit der Notwendigkeit von reich strukturierten Lebensräumen? Wie erreichen wir Artenvielfalt?

 

Und welche Rolle spielt jeder einzelne von uns dabei – im Großen wie im Kleinen?

Exkursion ins Naturschutzgebiet Hirschackerwald am 31. Mai 2015. Foto: Maike Petersen
Lebensader Oberrhein - mit Volker Violet im Naturschutzgebiet Hirschackerwald

Sie möchten Neues lernen und Gleichgesinnte treffen?

Um alle Fragen mit Ihnen diskutieren zu können, bietet der NABU-Heidelberg sechzehn verschiedene Arbeitskreise an. Hier können Sie sich engagieren und Kontakte knüpfen oder Sie gründen einen neuen Arbeitskreis mit Ihrem Thema.

 

Ein Highlight sind unsere geführten Exkursionen ins Heidelberger Umland. Erleben Sie die geheimnisvollen Tiere der Nacht oder die Early Birds über den Wiesen im Frühtau. Viele Experten halten zudem Vorträge in der Volkshochschule Heidelberg.

Sie brauchen praktische Tipps und Hilfe mit Tieren im und am Haus?

Sie möchten Igel überwintern, haben ein verletztes Tier gefunden oder Wespen bauen an der falschen Stelle ihr Nest? Der NABU ist bekannt für seine von der Stadt Heidelberg geförderte Umweltberatung.

Vieles finden Sie auch in der beliebten Rubrik TierTipps.

Sie möchten etwas tun und mithelfen?

Wer praktisch denkt und richtig Hand anlegen möchte, ist bei uns hoch willkommen! Letztendlich kann man nur so etwas bewegen. Schon ein Nistkasten mehr ist wertvoll: Lassen Sie sich zeigen, wie Ihr eigener Garten ein vielfältiger Lebensraum werden könnte. Und erfahren Sie mehr über unseren jetzigen Bedarf an Helfern.

Mitglied werden

Wenn der NABU-Heidelberg Sie überzeugen konnte, freuen wir uns über Ihre Mitgliedschaft. Klicken Sie dazu auf "Mitglied werden" rechts. Sie werden dann weitergeleitet.

Pinnwand

Flohmarkt für einen guten Zweck

Flohmarkt-Flyer
2205_CHAPEL_FLOHMARKT_A5 aktuell.pdf
Adobe Acrobat Dokument 600.4 KB

Wer beim Flohmarkt mitmachen will, bitte melden cornelia(at)wiethaler.net . Wer Sachen vorbei bringen will, möge diese am Samstag zwischen 7 und 9.45 Uhr direkt zu unserem Stand an die Chapel bringen. Der Erlös ist vorwiegend für das CommonGround-Projekt gedacht.


Jahresversammlung vom Arbeitkreis Mauersegler

 

 

 

Volker Voigtländer lädt ein:

 

Der Arbeitskreis Mauersegler trifft sich, es gibt vieles zu besprechen!

 

Wann: Montag, 20. Juni, 19.00 Uhr
Wo: NABU-Zentrum, Schröderstr. 24, 69120 Heidelberg

Eine Tagesordnung folgt.

 

Der NABU braucht dringend Hilfe & Helfer:innen

Wir müssen umziehen und die Fristen laufen!

 

Bitte kommt am 14. Juni zur Monatssitzung zum Vorsortieren. Unsere zweite Entrümpelungsaktion im Naturschutzzentrum (Schröderstr. 24) steht an am:


29. Juni ab 15 Uhr

 

Bitte gebt uns verbindlich Bescheid, ob ihr kommen könnt. Für Verpflegung wird gesorgt.

 

+++  Unterstützt die Initiativen und die Organisation unseres Vorstandes und tragt die Entscheidung der Gruppe zum Umzug mit!  +++

Gänsehautmoment

Die Geburt eines Feuersalamanders! Wilfried Münster hatte das Glück, sie sogar filmen zu können:

 

"Es sind genau diese Momente, die so vieles zurückgeben und immer wieder neu motivieren. Sie zeigen uns, für was wir kämpfen und uns einsetzen"

 

Sehen Sie das Außergewöhnliche auf Wildes Heidelberg

„Wir sind überzeugt: Es gibt bessere Lösungen“, Cornelia Wiethaler AK Umweltpolitik

Die ENBW-Tochter terranets plant den Bau einer Süddeutschen Erdgasleitung mit 1,2 m Durchmesser und 250 km Länge (Karte der Trassenführung).

 

Allein im Regierungsbezirk Stuttgart sollen 3 Kohlekraftwerke auf Erdgas umgestellt und aus dieser Leitung versorgt werden. Erdgas ist zwar weniger klimaschädlich als Kohle, die Energiewende ist damit aber nicht zu schaffen. Zudem sind von der neuen Trasse wertvolle Weinbergbiotope, FFH-, Naturschutz- und Landschaftsschutzgebiete betroffen.

 

Mehr zu dem aktuellen Schwerpunkt-Thema

 

Lesen Sie die aktuelle gemeinsame Pressemittelung vom NABU und BUND dazu

 

Im Winter können Sie unsere traditionsreichen Vorträge in der VHS-Heidelberg besuchen.

Auch online viel Ineressantes: Besuchen Sie den NABU-Heidelberg auf YouTube

http://bit.ly/2hojpHL

 

Und kennen Sie unseren Instagram-Account mit über 1000 Abonnenten?

https://bit.ly/37dZTd6

Wiedehopf zum Vogel des Jahres 2022 gewählt

Wiedehopf
Bild Pixabay

 

 

 

Wo gibt es noch diesen markanten Vogel mit dem exklusiven Federkleid? Die zweite öffentliche Wahl zum Vogel des Jahres hat der Wiedehopf gewonnen. Der NABU macht auch hier erneut auf die Umstände seines bedrohten Lebensraumes aufmerksam.

 

Mehr zur Wahl und dem Wiedehopf beim NABU

Diese Site wird kontinuierlich technisch und redaktionell optimiert und mit Seitenreport geprüft.

Wir haben eine technisch hervorragende und benutzerfreundliche Webseite.

 

 

 

 

Letzte Aktualisierung: 25.05.2022 (MP)

Mauersegler gefunden

NABU-Büro Heidelberg

Telefon 06221 / 600 705

info@nabu-heidelberg.de

Achtung: wegen technischer Probleme sind wir im Moment (17.05.) am besten mit E-Mail zu erreichen.

Montag: 16-18 Uhr
Dienstag:
9-11 Uhr
Mittwoch:
14-16 Uhr
Donnerstag:
16-18 Uhr

Freitag: 9-11 Uhr

Bei Notfällen: Artenschutz-Fachberater Thomas Hartmann Tel.  06226-78 40 85

ICh will helfen

Sehen Sie unseren aktuellen Bedarf...

Schutz des neckars

Zum Aktionsbündnis Unterer Neckar...

ich bin dabei

Mitglied werden

für Meinen NABU HD