Naturschutzbund Deutschland e.V. (NABU)

Die NABU-Gruppe Heidelberg freut sich über Ihren Besuch!

Mit über 1800 Mitgliedern einer der größten Naturschutzverbände der Region.

Wir arbeiten immer mehr und intensiver, unsere Kinder haben Verpflichtungen – jeden Tag. Und dennoch sind viele Menschen beim NABU, die sich Zeit nehmen wollen. Die sich für die Natur und das Lebendige interessieren. Die etwas zurückgeben möchten. Sie haben viele Fragen: Wie gestalten sich biologische Zusammenhänge und Abhängigkeiten? Wie versöhnen wir in Heidelberg Hochwasserschutz und raumgreifende Flächennutzung mit der Notwendigkeit von reich strukturierten Lebensräumen? Wie erreichen wir Artenvielfalt?

 

Und welche Rolle spielt jeder einzelne von uns dabei – im Großen wie im Kleinen?

Exkursion ins Naturschutzgebiet Hirschackerwald am 31. Mai 2015. Foto: Maike Petersen
Lebensader Oberrhein - mit Volker Violet im Naturschutzgebiet Hirschackerwald

Sie möchten Neues lernen und Gleichgesinnte treffen?

Um alle Fragen mit Ihnen diskutieren zu können, bietet der NABU-Heidelberg dreizehn verschiedene Arbeitskreise an. Hier können Sie sich engagieren und Kontakte knüpfen oder Sie gründen einen neuen Arbeitskreis mit Ihrem Thema.

 

Ein Highlight sind unsere geführten Exkursionen ins Heidelberger Umland. Erleben Sie die geheimnisvollen Tiere der Nacht oder die Early Birds über den Wiesen im Frühtau. Viele Experten halten zudem Vorträge in der Volkshochschule Heidelberg.

Sie brauchen praktische Tipps und Hilfe mit Tieren im und am Haus?

Sie möchten Igel überwintern, haben ein verletztes Tier gefunden oder Wespen bauen an der falschen Stelle ihr Nest? Der NABU ist bekannt für seine Umweltberatung.

 

Rufen Sie an in unserem Büro in der Schröderstraße: 06221 / 60 07 05.

Sie möchten etwas tun und mithelfen?

Wer praktisch denkt und eher Hand anlegen möchte, ist bei uns hoch willkommen! Letztendlich kann man nur so etwas bewegen. Schon ein Nistkasten mehr ist wertvoll: Lassen Sie sich zeigen, wie Ihr eigener Garten ein hochwertiger Lebensraum werden könnte. Und erfahren Sie mehr über unseren jetzigen Bedarf an Helfern.

Ansonsten stöbern Sie hier ein bisschen und nehmen Sie teil am Leben im NABU Heidelberg.

 

Bei Fragen helfe ich gerne weiter, mailen Sie mir.
Maike Petersen (Homepage)

Maike Petersen NABU

Unser aktuelles Jahresprogramm...

 

...ist voll mit vielen, vielen Exkursionen und Aktivitäten zum Mitmachen!

 

Alle Termine finden Sie auch online hier.

Jahresprogramm 2018
NABU-HD_Proramm2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB

 

 


Pinnwand

Turmfalken - erster Bruterfolg im Mittelgewann

Im März letzten Jahres hat der NABU einen Brutkasten in einer recht spektakulären Aktion angebracht -  jetzt ist bereits der Nachwuchs da!

 

Die Turmfalken erobern ein besonders günstiges Biotop: Mehr

Biotoppflege - zurzeit besonders die alte Kiesgrube in Eppelheim

Zum Vormerken: Der übliche Tag für die Biotoppflegeeinsätze ist in der Regel der letzte Samstag im Monat.

 

Dieser kann aufgrund des Wetters oder anderer Arbeiten verschoben werden. Damit Sie keinen Einsatz verpassen oder wenn Sie nur mal reinschnuppern möchten, lassen Sie sich auf den Email-Verteiler der Biotoppflege-Gruppe setzen!
Mehr dazu: info(at)nabu-heidelberg.de

Nix wie raaaaus!!! Die NAJU-Kindergruppen

Im März schon ging es los! Der NABU-Heidelberg bietet im Naturgarten in Handschuhsheim betreute NAJU-Gruppen für Kinder im Grundschulalter an - zu jedem Wetter und über das ganze Jahr verteilt.

 

Informieren Sie sich hier oder auf unserem YouTube Channel - und dann heißt es nur noch: Nix wie raus!

Der NABU hat auch Angebote für Kinder ab etwa vier Jahren, die zusammen regelmäßig während der Schulzeit die Natur rund um Heidelberg - oder auch Yoga - für sich entdecken.

 

Das neue Sommerprogramm ist da!

 

Informieren Sie sich hier über die neuen Kurse in den Heidelberger Stadtteilen.

Neuer Vorsitzender im NABU-Heidelberg

Viele kennen ihn schon als langjährigen, engagierten Kämpfer für die bedrohte Artenvielfalt der Feldflur. Seit März ist er unser neuer Vorsitzender: Armin Konrad.

 

Kommen Sie auf unseren öffentlichen Monatssitzungen vorbei und lernen Sie unser gesamtes Vorstandsteam und alle Aktiven rund um Armin kennen, jeden zweiten Montag im Monat: mehr dazu hier.


Der Star ist Vogel des Jahres 2018!

Foto:NABU/Zdenek Tunka
Foto: NABU/Zdenek Tunka

Der Star hat das gewisse Etwas – ein schillernder, spritziger Vogel, der im Schwarm mit seinem flüssig-leichten Flug fasziniert. Was macht ihm zum Vogel des Jahres? Der Star steht stellvertretend für andere, noch häufig vorkommende Vögel, die aber dennoch verlieren, weil ihre Lebensräume verschwinden und sie bislang noch nie von gezielten Artenschutzmaßnahmen profitieren konnten. Mehr über den Star

Was macht den NABU-Heidelberg aus? Das Jugend-Filmprojekt startet

Interview bei 2 Grad und Nieselregen - was machen denn die Fledermäuse heute auf dem Schloss??
Interview bei 2 Grad und Nieselregen - was machen denn die Fledermäuse heute auf dem Schloss??

Viel mehr könnten interessierte Heidelberger über den Naturschutz vor Ort erfahren, wenn der NABU noch mehr Medien nutzen würde. Deswegen betreut ein NAJU-Team um Jannis Petersen unseren YouTube-Kanal. Nach und nach möchte das dreiköpfige Film-Projektteam die verschiedenen Arbeitskreise porträtieren: Was machen diese genau, wie helfen sie der Natur in und um Heidelberg und kann ich da mitmachen?

  • Neu hochgeladen am 24. Januar: "Abenteuer Natur und Garten" - unsere Kindergruppe mit Christina Kunze

NABU-Heidelberg auf YouTube:

http://bit.ly/2hojpHL

 

Alpenexkursion 2018

2.–5. August: Die Botaniker mit Volker Violet fahren in die Schweinfurter Hütte in den Stubaier Alpen. Von der Hütte aus gibt es Wandermöglichkeiten für alle Ansprüche, auch ein Dreitausender ist wieder dabei. Schaffen wir es bis zum Zwieseltalgletscher?


Vorbesprechung: Mittwoch, den 25. Juli, 19:00 Uhr im NABU-Naturschutzzentrum

Außergewöhnlicher Besuch in Heppenheim

Was ist denn das in meinem Vorgarten?! Da krabbelt sie plötzlich aus dem Holzstapel an der Häuserwand: Eine Gottesanbeterin (Mantis religiosa). So geschehen im Spätherbst mitten in Heppenheim. Diese Fangschrecke ist eine ausgesprochen wärmeliebende Art und lebt auch entlang des Rheins. Mehr

Hilfe für die seltenste Schlange Deutschlands

Der NABU Heidelberg pflegt im Herbst die Eiablageplätze der Äskulapnatter im Gebiet rund um Eberbach. So auch dieses Jahr. Knapp 100 geschlüpfte Eihüllen konnten wir bergen und  wertvolle Daten zum Schutz der Tiere sammeln. Lesen Sie hier etwas über die jährlichen Pflegemaßnahmen und hier über die Dankeschön-Exkursion im Juni 2017.

Diese Site wird kontinuierlich technisch und redaktionell optimiert und mit Seitenreport geprüft.

Wir haben eine technisch hervorragende und benutzerfreundliche Website.

 

 

 

 

Letzte Aktualisierung: 12.07.2018 (MP)

MauerseglerHilfe

Mauersegler gefunden

eulen nach heidelberg

Schutz des neckars

Zum Aktionsbündnis Unterer Neckar...

ICh will helfen

Sehen Sie unseren aktuellen Bedarf...

ich bin dabei

Mitglied werden

für Meinen NABU HD