Naturschutzbund Deutschland e.V. (NABU)

Die NABU-Gruppe Heidelberg freut sich über Ihren Besuch!

Mit über 1800 Mitgliedern einer der größten Naturschutzverbände der Region.

Wir arbeiten immer mehr und intensiver, unsere Kinder haben Verpflichtungen – jeden Tag. Und dennoch sind viele Menschen beim NABU, die sich Zeit nehmen wollen. Die sich für die Natur und das Lebendige interessieren. Die etwas zurückgeben möchten. Sie haben viele Fragen: Wie gestalten sich biologische Zusammenhänge und Abhängigkeiten? Wie versöhnen wir in Heidelberg Hochwasserschutz und raumgreifende Flächennutzung mit der Notwendigkeit von reich strukturierten Lebensräumen? Wie erreichen wir Artenvielfalt?

 

Und welche Rolle spielt jeder einzelne von uns dabei – im Großen wie im Kleinen?

Exkursion ins Naturschutzgebiet Hirschackerwald am 31. Mai 2015. Foto: Maike Petersen
Lebensader Oberrhein - mit Volker Violet im Naturschutzgebiet Hirschackerwald

Sie möchten Neues lernen und Gleichgesinnte treffen?

Um alle Fragen mit Ihnen diskutieren zu können, bietet der NABU-Heidelberg dreizehn verschiedene Arbeitskreise an. Hier können Sie sich engagieren und Kontakte knüpfen oder Sie gründen einen neuen Arbeitskreis mit Ihrem Thema.

 

Ein Highlight sind unsere geführten Exkursionen ins Heidelberger Umland. Erleben Sie die geheimnisvollen Tiere der Nacht oder die Early Birds über den Wiesen im Frühtau. Viele Experten halten zudem Vorträge in der Volkshochschule Heidelberg.

Sie brauchen praktische Tipps und Hilfe mit Tieren im und am Haus?

Sie möchten Igel überwintern, haben ein verletztes Tier gefunden oder Wespen bauen an der falschen Stelle ihr Nest? Der NABU ist bekannt für seine Umweltberatung.

 

Rufen Sie an in unserem Büro in der Schröderstraße: 06221 / 60 07 05.

Sie möchten etwas tun und mithelfen?

Wer praktisch denkt und eher Hand anlegen möchte, ist bei uns hoch willkommen! Letztendlich kann man nur so etwas bewegen. Schon ein Nistkasten mehr ist wertvoll: Lassen Sie sich zeigen, wie Ihr eigener Garten ein hochwertiger Lebensraum werden könnte. Und erfahren Sie mehr über unseren jetzigen Bedarf an Helfern.

Ansonsten stöbern Sie hier ein bisschen und nehmen Sie teil am Leben im NABU Heidelberg.

 

Bei Fragen helfe ich gerne weiter, mailen Sie mir.
Maike Petersen (Homepage)

Maike Petersen NABU

Pinnwand

Letzter Natur-Erlebnistag in diesem Jahr am Samstag, den 8. Dezember, 11 bis 14 Uhr

Für neugierige Naturentdecker im Grundschulalter bietet der NABU Heidelberg einzelne Erlebnistage an - auch noch spontan buchbar. Sie finden in unserem schönen Naturgarten in Handschuhsheim statt!

 

Informieren Sie sich hier oder auf unserem YouTube Channel - und dann heißt es nur noch: Nix wie raus!

Neu im September: Wir bieten jetzt auch im Heidelberger Stadtteil Kirchheim einen betreuten Eltern-Kind-Kurs an. Lesen Sie hier mehr über den aktuellen Kurs und über weitere regelmäßig stattfindende Kindergruppen in Heidelberg.

NABU-Weihnachtsfeier am Montag, den 10. Dezember

Alle Jahre wieder: Im Anschluss an unsere Monatssitzung lassen wir es krachen!

 

Ort: Naturschutzzentrum, ab 19:30 Uhr

 

Alle Mitglieder und Gäste sind herzlich eingeladen!

Zweitmalig gewählt: die Feldlerche wird Vogel des Jahres 2019

Foto: NABU/Peter Lindel
Foto: NABU/Peter Lindel

Die Feldlerche war bereits 1998 Vogel des Jahres und wird es auch 2019 - eine sehr seltene Notwendigkeit. Schon damals warnte der NABU davor, dass die Feldlerche in vielen Gebieten Deutschlands selten werden - oder gar aussterben wird. Seitdem ist mehr als jede vierte Feldlerche aus dem Brutbestand in Deutschland verschwunden.

Ihre Wahl zum Vogel des Jahres 2019 soll darauf hinweisen, dass unter allen Vögeln (und Insekten) der Agrarlandschaft ein enormer Arten- und Individuenschwund stattfindet.

 

 

In der EU-Agrarpolitik muss endlich eine Kurskorrektur in Richtung einer naturverträglicheren Landwirtschaft erfolgen! Christiane Kranz (NABU Rhein-Neckar-Odenwald) hat in einem RNZ-Artikel am 31.10.2018 auf diese Situation hingewiesen.

 

Meine 114 Euro für...

 

Setzen Sie jetzt ein Zeichen. Bringen Sie Ihren Unmut über das bisherige politische Handeln zum Ausdruck. Unterstützen Sie die aktuelle NABU-Kampagne https://mitmachen.nabu.de/meine114euro, mindestens 5000 Nachrichten an die EU-Abgeordneten werden gebraucht.

11 Jahre für die Vogelkunde!

 

Wow! Was haben wir in den elf Jahren mit Dr. Harald Kranz alles gelernt! Mit seinem Adlerauge und viel Leidenschaft für Befedertes führte er unzählige Vogelexkursionen, leitete wichtige Dokumentationen und Biotoppflege-Einsätze im Heidelberger Umland.

 

Der NABU-Heidelberg sagt Danke für so ein langes und  vielfältiges Engagement!

 

Dagmar Brede und Beate Friedetzki übernehmen fortan die Leitung des Arbeitskreises Vogelkunde. Viel Erfolg und viel Spaß!

Sechs Jahre im Vorstand und erlebnisreich geht es weiter

Sandra Panienka war 6 Jahre lang bis Mai 2015 Vorstandsmitglied im NABU Heidelberg. Seit dem 1. Oktober 2018 ist sie beim Umweltamt der Stadt Heidelberg angestellt.


Unseren Glückwunsch zur neuen Stelle verbunden mit den besten Wünschen für ein erfolgreiches Engagement in den Diensten des staatlichen Naturschutzes in Heidelberg! - Der Vorstand

Biotoppflege - meistens am letzten Samstag im Monat

Zum Vormerken: Der übliche Tag für die Biotoppflegeeinsätze ist der letzte Samstag im Monat.

 

Dieser kann aufgrund des Wetters oder anderer Arbeiten verschoben werden. Damit Sie keinen Einsatz verpassen oder wenn Sie nur mal reinschnuppern möchten, lassen Sie sich auf den Email-Verteiler der Biotoppflege-Gruppe setzen!
Mehr dazu: info(at)nabu-heidelberg.de

Turmfalken - erster Bruterfolg im Mittelgewann

Im März 2017 hat der NABU einen Brutkasten in einer recht spektakulären Aktion angebracht -  jetzt ist bereits der Nachwuchs da!

 

Die Turmfalken erobern ein besonders günstiges Biotop: Mehr

Den NABU treffen - jeden zweiten Montag im Monat

Kommen Sie auf unseren öffentlichen Monatssitzungen vorbei und lernen Sie die Aktiven in und um Heidelberg sowie unser gesamtes Vorstandsteam kennen - jeden zweiten Montag im Monat: mehr dazu hier.


Was macht den NABU-Heidelberg aus - das Jugend-Filmprojekt will es wissen

Interview bei 2 Grad und Nieselregen - was machen denn die Fledermäuse heute auf dem Schloss??
Interview bei 2 Grad und Nieselregen - was machen denn die Fledermäuse heute auf dem Schloss??

Viel mehr könnten interessierte Heidelberger über den Naturschutz vor Ort erfahren, wenn der NABU noch mehr Medien nutzen würde. Deswegen betreut ein NAJU-Team um Jannis Petersen unseren YouTube-Kanal. Nach und nach möchte das dreiköpfige Film-Projektteam die verschiedenen Arbeitskreise porträtieren: Was machen diese genau, wie helfen sie der Natur in und um Heidelberg und kann ich da mitmachen?

  • Hochgeladen am 24. Januar: "Abenteuer Natur und Garten" - unsere Kindergruppe mit Christina Kunze

NABU-Heidelberg auf YouTube:

http://bit.ly/2hojpHL

 

Hilfe für die seltenste Schlange Deutschlands

Der NABU Heidelberg pflegt im Herbst die Eiablageplätze der Äskulapnatter rund um Eberbach. Bis zu knapp 100 leere Eihüllen bergen wir jedes Jahr und sammeln wertvolle Daten zum Schutz der Tiere. Lesen Sie hier etwas über die jährlichen Pflegemaßnahmen und hier über die Dankeschön-Exkursion im Juni 2017.

Diese Site wird kontinuierlich technisch und redaktionell optimiert und mit Seitenreport geprüft.

Wir haben eine technisch hervorragende und benutzerfreundliche Website.

 

 

 

 

Letzte Aktualisierung: 11.11.2018 (MP)

MauerseglerHilfe

eulen nach heidelberg

Schutz des neckars

Zum Aktionsbündnis Unterer Neckar...

ICh will helfen

Sehen Sie unseren aktuellen Bedarf...

ich bin dabei

Mitglied werden

für Meinen NABU HD