Naturschutzbund Deutschland e.V. (NABU)

Die NABU-Gruppe Heidelberg freut sich über Ihren Besuch!

Mit über 1700 Mitgliedern einer der größten Naturschutzverbände der Region

Wir arbeiten immer mehr und intensiver, unsere Kinder haben Verpflichtungen – jeden Tag. Und dennoch sind viele Menschen beim NABU, die sich Zeit nehmen wollen. Die sich für die Natur und das Lebendige interessieren. Die etwas zurückgeben möchten. Sie haben viele Fragen: Wie gestalten sich biologische Zusammenhänge und Abhängigkeiten? Wie versöhnen wir in Heidelberg Hochwasserschutz und raumgreifende Flächennutzung mit der Notwendigkeit von reich strukturierten Lebensräumen? Wie erreichen wir Artenvielfalt?

 

Und welche Rolle spielt jeder einzelne von uns dabei – im Großen wie im Kleinen?

Exkursion ins Naturschutzgebiet Hirschackerwald am 31. Mai 2015. Foto: Maike Petersen
Lebensader Oberrhein - mit Volker Violet im Naturschutzgebiet Hirschackerwald

Sie möchten Neues lernen und Gleichgesinnte treffen?

Um alle Fragen mit Ihnen diskutieren zu können, bietet der NABU-Heidelberg dreizehn verschiedene Arbeitskreise an. Hier können Sie sich engagieren und Kontakte knüpfen oder Sie gründen einen neuen Arbeitskreis mit Ihrem Thema.

 

Ein Highlight sind unsere geführten Exkursionen ins Heidelberger Umland. Erleben Sie die geheimnisvollen Tiere der Nacht oder die Early Birds über den Wiesen im Frühtau. Viele Experten halten zudem Vorträge in der Volkshochschule Heidelberg.

Sie brauchen praktische Tipps und Hilfe mit Tieren im und am Haus?

Sie möchten Igel überwintern, haben ein verletztes Tier gefunden oder Wespen bauen an der falschen Stelle ihr Nest? Der NABU ist bekannt für seine von der Stadt Heidelberg geförderte Umweltberatung.

 

Rufen Sie an in unserem Büro in der Schröderstraße: 06221 / 60 07 05.

Sie möchten etwas tun und mithelfen?

Wer praktisch denkt und eher Hand anlegen möchte, ist bei uns hoch willkommen! Letztendlich kann man nur so etwas bewegen. Schon ein Nistkasten mehr ist wertvoll: Lassen Sie sich zeigen, wie Ihr eigener Garten ein vielfältiger Lebensraum werden könnte. Und erfahren Sie mehr über unseren jetzigen Bedarf an Helfern.

 

Ansonsten stöbern Sie hier ein bisschen und nehmen Sie teil am Leben im NABU Heidelberg!

Pinnwand

Flächenerhalt für Mensch und Natur

Hochkarätige Podiumsdiskussion am Mittwoch, 10.02.2021 online

Informationen für einen Dialog mit Perspektiven aus Sicht des NABU

Jörg-Andreas Krüger, NABU Präsident
Jörg-Andreas Krüger, NABU Präsident

Es geht um den Schutz von Boden als Überlebensraum, um Grünflächen auf tiefgründigem Boden als Basis jeglicher Biodiversität.

 

Heidelberg gehört zu den heißesten Städten in Baden-Württemberg und weist im Vergleich zu den anderen Großstädten Baden-Württembergs die geringsten Anteile an innerstädtischen Grün- und Erholungsflächen auf.

 

   
 19.00 Uhr online per Video-Konferenz

 

Es diskutieren:

  • Nachhaltige Siedlungsentwicklung
    Jörg-Andreas Krüger

    Präsident NABU-Bundesverband, Mitglied im Rat für Nachhaltige Entwicklung
  • Die Haut der Erde – ein Gedankenaustausch
    Hans-Peter Kleemann
    stv. Landesvorsitzender NABU-Baden-Württemberg, Fachbeauftragter für Infrastrukturprojekte
  • Handlungsoptionen vor Ort
    Cornelia Wiethaler

    Sprecherin NABU-Heidelberg, Leiterin AK-Umweltpolitik, NABU-Heidelberg

 

Moderation: Denis Schnur, Rhein-Neckar-Zeitung Heidelberg

 

Anmeldung zur Zoom-Konferenz „Flächenerhalt für Natur und Mensch“ am 10. Februar 2021:


nabu-flaechenerhalt@online.de

 

Die Zugangsdaten schicken wir Ihnen dann zu.

Flyer
2021-02-10 Flächenerhalt für Natur und M
Adobe Acrobat Dokument 172.4 KB

Neue Öffnungszeiten im Naturschutzzentrum

Unsere Umweltberatung ist nach wie vor für Sie da, wir haben nur eingeschränkte Öffnungszeiten im Naturschutzzentrum

 

Monatags: 16-18 Uhr
Dienstag, Freitag und Samstag:
9-11 Uhr
Mittwoch.:
16-18 Uhr (entfälllt bei Schnee und Eis)
Donnerstag:
geschlossen

 

Nutzen Sie unseren Anrufbeantworter.

Leben und Sterben der Grünflächen in Heidelberg

Zum Film auf der Seite des Arbeitskreises Umweltpolitik vom NABU Heidelberg.

6. Online Bio-Balkon Kongress für blühende Wohlfühlbalkone

Kostenfreies Seminar vom 26. Februar bis 7. März

 

Schaffe Dir Blütenpracht und Erlebnisse! Mit geeigneten Pflanzen kannst Du Deine persönlichen Lieblingstiere anlocken. 25+ Experten teilen ihr Wissen: Diese pflegeleichten Pflanzen trotzen dem Klimawandel und fördern die Artenvielfalt.

 

Jetzt anmelden:

https://bio-balkon.de/kann-man-tiere-pflanzen/

11. Stunde der Wintervögel 2021

Niedrigste Vogelrate seit Beginn der Aktion – und wie geht es den Blaumeisen?

In diesem Coronawinter freuen sich der NABU und sein bayerischer Partner, der Landesbund für Vogelschutz (LBV) über neue deutschlandweite Teilnehmerrekorde. In Baden-Württemberg nahmen zehn Prozent mehr Aktive an der Vogelzählaktion im Januar teil als im Vorjahr. 17.700 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zählten im Durchschnitt 31,6 Vögel je Garten, womit Baden-Württemberg allerdings deutlich unter dem Bundesdurchschnitt von 34,3 liegt. Es fehlten die typischen Futterplatzbesucher wie Kohlmeisen, Schwanzmeisen, Kleiber, Gimpel und Kernbeißer.

Die fünf am häufigsten gemeldeten Arten in Baden-Württemberg sind alte Bekannte: Haussperling, Kohlmeise, Feldsperling, Amsel und Blaumeise. Das Blaumeisensterben von 2020 wirkte sich erfreulicherweise nicht erkennbar aus. Der Buchfink fühlt sich im Schwarzwald und auf der Alb besonders wohl, auch das Rotkehlchen schaut in Baden-Württemberg durchschnittlich in jedem Garten einmal vorbei. Der Amselbestand verharrt seit Jahren auf niedrigem Niveau und auch der Grünfinkbestand nimmt aus Futtermangel und aufgrund von Infektionen weiter ab.

 

Zur Aktion "Stunde der Wintervögel"

Zur interaktiven Karte mit den Ergebnissen.


Die nächste NABU-Vogelzählaktion ist vom 13. bis 16. Mai 2021 mit der „Stunde der Gartenvögel“.

NABU-LVV bestätigt Johannes Enssle als Landesvorsitzenden

Johannes Enssle
Foto: Uli Regenscheit

Johannes Enssle ist für weitere vier Jahre als Landesvorsitzender für Baden-Württemberg gewählt. Die Vertreterinnen und Vertreter der rund 250 NABU-Gruppen haben ihn im  Rahmen der online-Landesvertreterversammlung am 16. Januar 2021 mit 99 Prozent der Stimmen im Amt bestätigt. Hans-Peter Kleemann (1. stellvertretender Vorsitzender), Dr. Christoph Aly und Egbert Badey wurden ebenfalls in ihren Ämtern bestätigt.

NABU-Vorträge auch im neuen Jahr

 

Wir hoffen, dass wir so bald wie möglich unsere Vorträge in der VHS-Heidelberg wieder aufnehmen können.


Die Termine und Veranstaltungen für das neue Jahr werden in Kürze ergänzt.

 Besuchen Sie den NABU-Heidelberg auf YouTube

http://bit.ly/2hojpHL

 

Spannend und gemütlich - mit dem NABU Zuhause lernen!

Lernen und sich vernetzen können Sie jetzt auch mit den NABU-Online-Seminaren. Alles was man dafür braucht ist ein Computer/Laptop und eine stabile Internetverbindung. Der NABU-Bundesverband bietet eine Vielzahl an Online-Seminaren und -Workshops an.

 

Eine kleine Auswahl der kommenden Highlights:


    28.01.: Datenschutz im Verein: Grundlagen II
    10.02.: Biologie & Schutz von Amphibien
    11.02.: Who the bug: Sammelleidenschaft - Fluch und Rettung für die Insektenwelt?
    16.03.: Ökologie & Pflege von Kopfbäumen
    27.04.: Biologie der Fledermäuse

 Hier geht es zur  Anmeldung über das NABU-Netz.

Erste NABU-Monatssitzung 2021 online - machen wir wieder so!

Die erste "Testsitzung" am regulären zweiten Montag im Januar auf Zoom war ein voller Erfolg. Unter der kompetenten und sympathischen Leitung von Christopher Paton wurden ein kurzer Rückblick gegeben auf das vergangene Jahr und aktuelle Themen diskutiert.

Tolle Aktion - Mauersegler finden nun Platz in der Schlossmauer

Zusammen mit Brigitte Heinz vom BUND und nach einem längeren Genehmigungsprozess war es vor Kurzem gelungen, in die große Mauer gegenüber dem dicken (gesprengten) Turm des Heidelberger Schlosses 30 Brutnischen einzuarbeiten, und zwar

  • 11 für Mauersegler
  • 15 für Fledermäuse (Hangplätze) und
  • 4 für Halbhöhlenbrüter wie Hausrotschwanz, Grauschnäpper und Bachstelze.

„Bevor die Vorderfronten endgültig verschlossen wurden, konnte ich mich davon überzeugen, dass die von einem engagierten Steinmetzen geschaffenen Bruthöhlen ausreichend Platz bieten“, versichert Prof. Volker Voigtländer, Leiter des Arbeitskreises Mauersegler, höchst zufrieden.

Der Arbeitskreis hat einen Jahresbericht 2020 veröffentlicht, den Sie hier zum Nachlesen und Downloaden finden.

Schleiereulen balzen

Der Arbeitskreis Greifvögel wünscht ein frohes neues Jahr und freut sich über ein Schleiereulenpaar, das bereits vor seinem Kasten der Tschira-Stiftung vorbalzt. Viele Aktivitäten am und um den Tschira-Kasten fanden und finden am hellichten Tag statt.

NABU wählt das Autobahnprojekt A26 Ost zum Dinosaurier des Jahres

Der NABU hat die A26 Ost, die geplante Querverbindung der A1 und A7 im Hamburger Süden mit zehn Kilometer Länge, für den Negativ-Preis „Dinosaurier des Jahres 2020“ ausgewählt. Erstmals seit 1993 wird damit keine Person ausgezeichnet, sondern ein konkretes Projekt als Umweltsünde.


Mehr im Presseportal

Amphibienwanderung 2020 - so viele Tiere gerettet wie noch nie

"Der Herbst hat längst Einzug gehalten, die kalte Jahreszeit rückt immer näher. Zeit für eine Bestandsaufnahme der Amphibienwanderung 2020 in Heidelberg. Zeit, den vielen Helferinnen und Helfern Danke zu sagen. Danke, für eine gelungene Aktion. Wir haben so viele Tiere gerettet wie noch nie!

 

Bei Sturm, Regen und Hagel in stockfinsterer Nacht standen WIR am Weg und haben Frosch und Co, über die Straßen geholfen. Das Jahr über bei Trockenheit Wasser getragen und defekte Teiche und Tümpel repariert. Wir wurden mit vielen Kaulquappen, Salamander Larven und Molch Larven belohnt. Gemeinsam mit den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern freuen wir uns auf die Amphibienwanderung 2021."

Wilfried Münster, Leitung AK Amphibien und Reptilien

Hier finden Sie ein sehr ansprechendes Video: Zum YouTube-Video

Diese Site wird kontinuierlich technisch und redaktionell optimiert und mit Seitenreport geprüft.

Wir haben eine technisch hervorragende und benutzerfreundliche Webseite.

 

 

 

 

Letzte Aktualisierung: 25.01.2021 (MP)

Mauersegler gefunden

eulen nach heidelberg

NABU-Büro Heidelberg

Telefon 06221 / 600 705

info@nabu-heidelberg.de

Bei Notfällen: Artenschutz-Fachberater Thomas Hartmann Tel. 06226-78 40 85

Schutz des neckars

Zum Aktionsbündnis Unterer Neckar...

ICh will helfen

Sehen Sie unseren aktuellen Bedarf...

ich bin dabei

Mitglied werden

für Meinen NABU HD