Der Arbeitskreis Mauersegler hat eine neue Leiterin

Prof. Dr. Volker Voigtländer übergibt auf der Mitgliederverammlung 2024 die Leitung eines erfolgreichen und wohl geordneten Arbeitskreises Mauersegler an seine Nachfolgerin Beate Friedetzki.

Als Einstand für sein Engagement für die Mauersegler schrieb Volker Voigtländer am 01. Juni 2003 an den damaligen NABU-Vorsitzenden Volker Violet:


„Ein Sommerhimmel ohne Mauersegler ist eine ziemlich traurige Vorstellung“


Erste Aktivitäten, wie z. B. Brutplatzkartierung, Nistkastenaktionen, Flyer wurden bereits 2003 beim AK Vogelkunde gestartet.

Volker Voigtländer, hier kümmert er sich um Nistplätze für Schleiereulen. Foto: Reetz.
Volker Voigtländer, hier kümmert er sich um Nistplätze für Schleiereulen. Foto: Reetz.

2019 wird das Projekt als „Arbeitskreis Mauersegler“ aus der ehemaligen „Mauerseglerhilfe Rhein-Neckar“ von Silke Krämer und Christine Schröter von Prof. Volker Voigtländer fortgeführt.

Weitere Aktivitäten – wie die Aufzucht von „gestrandeten“ Mauerseglern – wurden zusammen mit Kirsten Dressel durchgängig fortgeführt. Seit 2022 wird die Pflege der Findlinge von der Mauerseglerhilfe Apus e.V. übernommen, mit der der NABU Heidelberg eng verbunden ist und die wir auch mit Spenden unterstützen.


Um dem Wegfall von Brutplätzen durch Dachsanierung entgegenzuwirken, wurden in all den Jahren mehrere hundert Nistkästen in Heidelberg und Umgebung installiert, da Mauersegler sehr standorttreu sind und immer wieder dieselben Brutplätze aufsuchen.

Eingebaute oder angebrachte Mauersegler-Nisthilfen
Eingebaute oder angebrachte Mauersegler-Nisthilfen

Seit 2018 schreibt Volker spannende Jahresberichte über die Aktivitäten seines erfolgreich geleiteten Arbeitskreises, über seine treuen und engagierten Mitstreiterinnen und Mitstreiter im Team und natürlich über die Mauersegler selbst und ihre Situation speziell in unserem Gebiet (nachzulesen hier auf der Homepage).


Volker Voigtländer bedankt sich am Ende seiner glücklichen Amtszeit bei den vielen ehrenamtlichen Mauerseglerfreundinnen und -freunden, die verunglückte Altsegler oder aus den überhitzten Nestern geflüchtete Küken erstversorgt, gepflegt, aufgezogen und in schwierigen Fällen den Transport in kundige Hände übernommen haben.

Sein besonderer Dank gilt: Dagmar Brede, Oliver Brück, Kirsten Dressel, Antje Ebert, Beate Friedetzki, Karl-Friedrich Raqué, Ingolf Grabow, Benjamin Grießmann, Harald Hampp, Corinna Heyer, Klaus Hofmann, Andreas Kellner, Kurt Klemm, Silke Krämer, Harald Kranz, Gisela Krewing-Rambausek, Maike Petersen, Anselm von Prittwitz, Reinhard Reetz, Anette Reimelt, der Rhein-Neckar-Zeitung, Jürgen Schnepf, Christine Schröter, dem Umweltamt Heidelberg, Dorothee Weber, Michael Ziara und weiteren.

Die neue Leiterin Beate Friedetzki dazu im Juni 2024:

„Mauersegler haben mich schon immer fasziniert und ich habe im Rahmen der Kartieraktion, die von Harald Kranz und Oliver Brück organisiert wurde, von 2014–2016 Nistplätze in der Altstadt, in Wieblingen und in der Weststadt kartiert.

 

Ich möchte mich (gerne mit Ihnen zusammen) vor allem darum kümmern, weitere Mauersegler-Brutplätze in Heidelberg und Umgebung zu erfassen und Nisthilfen anzubringen, wo dies möglich und sinnvoll ist.


Was die fachgerechte Pflege von verletzten Altseglern und aus dem Nest gefallenen oder gesprungenen Seglerküken anbelangt, arbeitet der AK Mauesegler mit dem Verein APUS e.V. im Gorxheimertal zusammen. APUS ist mit viel Fachwissen und Herzblut tätig und der NABU Heidelberg hilft finanziell, denn dieses Engagement ist nicht nur sehr fordernd, sondern auch kostspielig.


Falls Sie Mauersegler-Quartiere feststellen (die Zeit dazu ist im Juni genau richtig, denn die Segler füttern jetzt ihre Küken öfter und man kann morgens und abends die Einflüge in die Nester beobachten), dann würde ich mich über eine Info freuen, gerne mit Angabe der Adresse und Foto des Nistplatzes sowie Datum und Uhrzeit der Beobachtung. Bei Baumaßnahmen ist es nämlich rechtlich so, dass man Ersatz-Nistmöglichkeiten nur verlangen kann bzw. schaffen muss, wenn an dem Gebäude nachgewiesenermaßen vor der Maßnahme bereits Nistplätze vorhanden waren.


Es gibt übrigens mehrere Webcams, die es ermöglichen, am Familienleben der Mauersegler teilzunehmen. Eine davon ist www.spyren.ch, auch der LBV betreibt welche.

 

Neben dem AK Mauersegler leite ich seit einigen Jahren zusammen mit Dagmar Brede auch den AK Vogelkunde, in dem wir vor allem Exkursionen durchführen.“


Mit herzlichem Gruß
Beate Friedetzki

  • Der NABU bedankt sich bei Volker Voigtländer für sein jahrelanges Engagement und wünscht Beate Friedetzki viel Spaß und Erfolg bei dieser wichtigen neuen Aufgabe. Es ist ein großes Glück, dass sie zwei Arbeitskeise leiten kann und möchte.

 

 

 

 

Letzte Änderung: 27.06.2024 (MP)

Mauersegler gefunden

NABU-Büro Heidelberg

Montag 16:00 - 18.00 Uhr
Dienstag 9.00 - 11.00 Uhr und
Freitag 9.00 - 11.00 Uhr

 

Tel.:  06221/ 73 606 71 (AB)

info@nabu-heidelberg.de

ICh will helfen

Sehen Sie unseren aktuellen Bedarf...

Schutz des neckars

Zum Aktionsbündnis Unterer Neckar...

ich bin dabei

Mitglied werden

für Meinen NABU HD