Arbeitskreis Mauersegler – Jahresbericht 2021

17. Januar 2022

Liebe Mauerseglerfreundinnen und - freunde,

die Seglersaison begann in diesem Jahr nur zögerlich. Die ersten Maiwochen waren kühl und nass, die Ankunft unserer Sommerboten verlief schleppend, der Brutbeginn verspätete sich. Eine erste Hitzewelle ab dem 15. Juni dauerte nur eine gute Woche, sodass es erfreulicherweise noch zu keinen überstürzten Nestfluchten kam.

 

Danach normalisierte sich langsam die Situation und es kamen wieder vermehrt beruhigende Rückmeldungen aus den Stadtteilen.

 

Alles in allem dürfen wir von einer durchschnittlichen Brutsaison in unserer Region ausgehen.


Wieder gab es coronabedingte Beeinträchtigungen unserer Aktivitäten. So mussten mehrere geplante Vorträge aus unserem Arbeitskreis ausfallen, ebenso die Fahrradexkursionen und erneut die schon für 2020 geplante 6. Internationale Mauerseglerkonferenz in Segovia /SP.

Neue Brutplätze

Einige Beispiele:

 

1. Die schon 2020 erfolgreiche Einrichtung von Brutnischen in Mauern des Heidelberger Schlosses konnte auch 2021 fortgesetzt werden: 7 neue Nistplätze für Mauersegler, hinzu kamen zahlreiche kleine Lücken für Fledermäuse (optimale Zusammenarbeit mit Frau Heinz vom BUND)

 

2. An zwei Mehrfamilienhäusern der Vonovia GmbH in Plankstadt wurden 10 Mauersegler- und 8 Spatzenbrutplätze eingerichtet, zus. mit Reinhard Reetz (R.R.)

Links: Mauerseglernische in der Schlossmauer. Rechts: Neuer Mauerseglerkasten (Fa. Weinhardt).


3. Neckargemünd: 6 neue Mauerseglernistplätze nach Rettungsaktion (s. u.)

 

4. Heidelberg Neuenheim: 5 Mauerseglerkästen, 3 davon niedrig hängend (für Spatzen),
     zusammen mit Kirsten Dressel (K.D.)

Links: Neuer Mauerseglernistplatz (von 6) in restaurierter Traufe. Rechts: Heidelberg Neuenheim (Ladenburger/ Brückenstraße)


5. Baiertal-Dielheim: 7 Mauersegler-Kästen und 3 Mehlschwalben-Doppelnester im Turm der evangelischen Kirche und im Dach des evangelischen Pfarrhauses (zus. mit R.R.)


Links: Turm der ev. Kirche Baiertal-Dielheim. Rechts: Dach des ev. Pfarrhauses Baiertal-Dielheim.

6. Heidelberg Kirchheim: 5 Mauerseglerkästen, 4 Mehlschwalben-Doppelnester und 2 Fledermaus- Flachkästen (zus. mit K.D.)

 

7. Heidelberg Neuenheim: Alte Johanneskirche (4 Ersatz-Nistplätze 2021).

Links: Bekannte Brutplätze der Johanniskirche - rot: Mauersegler, blau: Spatz. Rechts: Ersatzbrutplatz während der Sanierung.


Weitere 107 (!!) Mauerseglernistplätze, 2020 waren es 84, hat Kirsten 2021 beigesteuert.

 

In einem wahren Kraftakt hat sie im März mit einem zur Verfügung gestellten Hubsteiger innerhalb von 2 Tagen allein über 30 Kästen installieren können. Eine tolle Leistung, vielen Dank!

 

Damit weist die Heidelberger Jahresbilanz insgesamt 165 neue Seglernistplätze aus.

Kirsten und Andreas vor einer Maßarbeit
Kirsten und Andreas vor einer Maßarbeit
... und noch eine Maßarbeit
... und noch eine Maßarbeit

Notfälle

Auch 2021 wurden wir mit Notfällen konfrontiert, nicht nur wegen verunglückter Altsegler oder aus dem Nest gefallener/geflüchteter Seglerküken.

1. Neckargemünd

 

Hier wurden 3 fast ausflugbereite Jungsegler im Rahmen einer Dacherneuerung „aufgedeckt“. Nur der zufällig anwesenden Architektin war es zu verdanken, dass wir alarmiert wurden. Christine Schröter vom NABU Mannheim hat die 3 übernommen und sie nach einigen Tagen topfit erfolgreich ausgewildert.


Herzlichen Dank!

Noch nicht flugfähige Jungsegler
Noch nicht flugfähige Jungsegler

2.  HD-Weststadt


Immer wieder wurden den Brutplatz anfliegende Mauersegler zwischen Fallrohr und Hauswand eingeklemmt und mussten aufwendig mittels einer Angelrute (!) von einem nahen Fenster aus befreit werden. Mit Hubsteigerhilfe des Forst- und Landschaftsamts gelang es Kirsten mit einem Holzkeil und einem Stofflappen die Gefahrenstelle zu entschärfen.

Am Fallrohr eingeklemmter Mauersegler
Am Fallrohr eingeklemmter Mauersegler

3.  HD-Handschuhsheim


Hier sollte während der Brutzeit das Dach erneuert werden. Das Gerüst war schon z.T. aufgestellt. Nachweislich hatten zwei Seglerpaare schon mit der Brut begonnen. Mit Hilfe des Umweltamts konnte ein Baustopp erwirkt werden.

Ausblick

                                                                                                                            Bitte merken Sie sich die folgenden Daten vor:


1. Montag, 27. Juni 2022, 19.00 Uhr
    Treffpunkt: HD-Rohrbach, Ecke Römerstraße/Rheinstraße
    Titel: Mauersegler: Erkennen, erleben, verstehen, schützen.
     Abendliche Fahrradexkursionzu verschiedenen Brutplätzen in Rohrbach und Kirchheim.
     Maximal 15 Teilnehmer. Anmeldung unter: info@nabu-heidelberg.de
     Leitung: Kirsten Dressel

2. Montag, 04. Juli 2022, 19.00 Uhr
    Treffpunkt: An der Bronzeskulptur des „Muck“, links vor dem Haupteingang des
    Heidelberger Hauptbahnhofs
    Abendliche Fahrradexkursion zu verschiedenen Brutplätzen in Bergheim und Neuenheim.
    Anmeldung wie 1.
    Leitung: Volker Voigtländer

 

Ob wir uns endlich mal wieder im NABU-Zentrum versammeln können, hängt ganz von der epi- bzw. pandemischen Lage ab. Eine Einladung erfolgt dann kurzfristig.

Noch etwas - seien Sie aufmerksam!

 

Für manche Branche ist die Corona-Pandemie existenziell bedrohlich, nicht aber für die Bauwirtschaft. Im Stadtgebiet werden laufend neue Gerüste aufgestellt und sobald Dächer abgedeckt, ausgebaut, saniert und wärmeisoliert werden sind wieder Brutplätze in allerhöchster Gefahr.

 

Viele von diesen werden wissentlich, manchmal auch unwissentlich vernichtet, im schlimmsten Fall sogar zusammen mit der lebenden Brut. Doch gibt es auch immer wieder aufmerksame Nachbarn, die angesichts der drohenden Gefahr Alarm schlagen, entweder beim Umweltamt oder über den NABU direkt, dann haben wir die Chance zu intervenieren.

 

Daher unsere Bitte an Sie:

 

  • Wann immer Sie Mauerseglernistplätze entdecken oder deren Gefährdung im Rahmen von Sanierungsarbeiten erkennen, bitte melden Sie uns diese unter der Mailadresse:mauersegler@nabu-heidelberg.de


Außerdem - beteiligen Sie sich!

 

  • Wer für die Aufzucht von Mauerseglerküken die nötige Zeit und Lust hat, bitte melden Sie sich ebenfalls unter der obigen Mail-Adresse.

Vor allem Christine, Kirsten und Jeanette haben auch 2021 wieder bis an die Grenzen ihrer Belastbarkeit (und über diese hinaus) aus den Nestern geflüchtete oder gefallene Jungsegler aufgezogen sowie verletzte Altvögel gesund gepflegt (s.auch Christines Jahresbericht und Weihnachtsbrief der Frankfurter Mauerseglerklinik, Weblinks).

Damit verbleibe ich mit den besten Wünschen für das noch junge Neue Jahr und in der Hoffnung auf eine gute Mauerseglersaison ohne Klimakapriolen und mit viel Nachwuchs, sowie mit herzlichen Grüßen,

Volker Voigtländer
Leiter des Arbeitskreises „Mauersegler“ (NABU Heidelberg)

Weblinks

 

 

 

 

Letzte Aktualisierung: 18.01.2021 (MPe)

Mauersegler gefunden

NABU-Büro Heidelberg

Wegen Umzug aktuell nur eingeschränkt erreichbar

 

Tel.: 06221 / 307115 (AB)

info@nabu-heidelberg.de

Bei Notfällen: Artenschutz-Fachberater Thomas Hartmann Tel.  06226-78 40 85

ICh will helfen

Sehen Sie unseren aktuellen Bedarf...

Schutz des neckars

Zum Aktionsbündnis Unterer Neckar...

ich bin dabei

Mitglied werden

für Meinen NABU HD