Heimische Futterpflanzen für Vögel

... oder warum es gut ist, keine Exoten zu pflanzen!

Folgende Gegenüberstellung wurde mit freundlicher Genehmigung der Autorin, Frau Laue, hier aufgenommen. Sie kann unten auch als pdf heruntergeladen werden.

 

Deutlich ist, dass von heimischen Gehölzen erheblich mehr Vögel leben können.

Quelle: Landratsamt Roth, Kreisfachberatung für Landesbau und Gartenpflege. Mit freundlicher Genehmigung
Quelle: Landratsamt Roth, Kreisfachberatung für Landesbau und Gartenpflege. Mit freundlicher Genehmigung
Vogelnährgehölze
Vogelnährgehölze.pdf
Adobe Acrobat Dokument 67.3 KB

 

 

 

 


 

Letzte Aktualisierung: 16.10.2015 (MP)

Mauersegler gefunden

NABU-Büro Heidelberg

Telefon 06221 / 600 705

info@nabu-heidelberg.de

Achtung: wegen technischer Probleme sind wir im Moment (17.05.) am besten mit E-Mail zu erreichen. Bitte nur im Nofall den AB besprechen.

Montag: 16-18 Uhr
Dienstag:
9-11 Uhr
Mittwoch:
14-16 Uhr
Donnerstag:
16-18 Uhr

Freitag: 9-11 Uhr

Bei Notfällen: Artenschutz-Fachberater Thomas Hartmann Tel.  06226-78 40 85

ICh will helfen

Sehen Sie unseren aktuellen Bedarf...

Schutz des neckars

Zum Aktionsbündnis Unterer Neckar...

ich bin dabei

Mitglied werden

für Meinen NABU HD