Naturschutzbund Deutschland e.V. (NABU)

Willkommen bei der NABU-Gruppe Heidelberg!

Unsere Gruppe ist mit ihrem NABU-Jahr 2015 durchweg zufrieden!  Wir haben wichtige Projekte in der Region identifiziert, für die wir uns mit Leidenschaft eingesetzt und dadurch auch viel bewegt haben.

 

Dies fordert uns auch 2016 heraus:

  • städtebauliche Planungen im Neuenheimer Feld, der Südstadt und in Eppelheim,
  • Konzentrationszonen für die Windkraft; hier vertreten wir aktiv eine klare Meinung,
  • Heidelberger Konversionsflächen - wie im Pfaffengrund,
  • die professionelle Pflege unserer stadtnahen Biotope,
  • und wir starten unser NABU-KTS-Projekt: „Eulen nach Heidelberg tragen“.

Um unsere Ziele effektiver umsetzen zu können, pflegen wir enge Kooperationen und regelmäßigen Austausch mit gleichgesinnten Heidelberger Initiativen und Verbänden:

 

 Wir sind lebendiger Teil der Heidelberger Stadtgeschichte!

Exkursion ins Naturschutzgebiet Hirschackerwald am 31. Mai 2015. Foto: Maike Petersen
Lebensader Oberrhein - mit Volker Violet im Naturschutzgebiet Hirschackerwald am 31. Mai 2015

Verschaffen Sie sich auf diesen Seiten einen Überblick:

Wofür möchten Sie sich engagieren?

Möglichkeiten zum Aktiv werden haben wir viele!

Unseren aktuellen Bedarf finden Sie hier.

Die starken Regenfälle der letzten Wochen machen uns zu schaffen. Unser Garten wurde überflutet und die Biotope müssen dringend gesenst werden.

 

Wenn Sie Zeit und Lust hätten, melden Sie sich bitte in unserem NABU-Naturschutzzentrum.

 

Bei Fragen helfe ich gerne weiter, mailen Sie mir.
Maike Petersen (Homepage, Verbandsentwicklung)

Maike Petersen NABU

Pinnwand

Wir suchen eine/n Mitarbeiter/-in zur Unterstützung der Büro- und Verbandsarbeit

Die NABU Gruppe Heidelberg sucht ab September 2016 für ihre Geschäftsstelle eine/n Mitarbeiter/-in zur Unterstützung der Büro- und Verbandsarbeit. Es handelt sich um eine geringfügige Beschäftigung (Minijob) mit einem Umfang von etwa 8 h pro Woche (entsprechend der Geschäftszeiten bzw. nach Vereinbarung) mehr

Biber. Foto: Thomas Matuszek
Foto: Thomas Matuszek

Das Juni-Hochwasser im Neckar hat diesen kleinen, ca. sechs Wochen alten Biber in Ziegelhausen von seinen Eltern getrennt. Er ist inzwischen im Hochschwarzwald bei Bettina Sättele, einer Biberspezialistin aus Freiburg. Sehen Sie auch dieses Video des Bibers.

Wollen Sie sich informieren über das Aktionsbündnis Unterer Neckar, das sich auch dem Schutz der Biber widmet? Lesen Sie mehr.

Noch freie Plätze im "Starkmacher Seminar" !

Wir bieten für Mitglieder am

 

Samstag, den 23. Juli

eine ganztägige Kommunikationsschulung an.

 

Es gibt noch freie Plätze! Ort: NABU-Naturschutzzentrum.

Zu dem Inhalt und der Anmeldung lesen sie hier mehr.

NABU-Projektwoche zum Thema gesunde Ernährung vom 22.–26. August in Nußloch

Der NABU lädt ein zu spannenden Projekttagen rund um das Thema nachhaltige Ernährung. Mit vielen lustigen Spielen, Aktionen und Exkursionen tauchen wir ein in die bunte Welt der Ernährung.

Sie sind geeignet für Kinder im Alter zwischen

7 und 11 Jahren.

Wann und wo: Vom 22.–26. August 2016, immer halbtags von 8:30 bis ca.13:30 in Nußloch.

Mehr Info beim NABU Rhein-Neckar-Odenwald

Bündnis "Masterplan Neuenheimer Feld" - Vortragsfolien des NABU zum Download

Der NABU Heidelberg ist Bündnispartner.

 

Anlässlich der ersten Bündnis-Informationsveranstaltung hielt Sebastian Olschewski einen reich bebilderten Vortrag zur ökologischen Situation im Neuenheimer Feld.

 

 Sie können diesen Vortrag hier downloaden

Sie haben einen Mauersegler gefunden? Notfall-Tipps und Pflegeanweisungen

Die ersten Mauersegler sind am 29. April über Heidelberg gesehen worden! Wir wünschen ihnen eine bessere Brutsaison als 2015!

 

Hier finden Sie Notfalltipps, wenn Sie einen Segler gefunden haben sollten. Kontaktadresse ist:

mauersegler-heidelberg@gmx.de

arte drehte beim NABU Heidelberg: Sendetermin war am 18. Mai 2016 auf arte

Olschewski im Gespräch mit den Moderatoren Pierre Girard und Dörthe Eickelberg von X:enius
Sebastian Olschewski im Gespräch mit den Moderatoren Pierre Girard und Dörthe Eickelberg von X:enius

Das Wissensmagazin X:enius drehte am 7. August zusammen mit unserem Ornithologen Sebastian Olschewski die Sendung "Ausgezwitschert – Warum gibt es immer weniger Singvögel und wie können wir ihnen helfen?", die am 18. Mai 2016 ausgestrahlt wurde.

Wir vom NABU Heidelberg vermittelten Wissen zur Ökologie und Bestandsentwicklung vieler Singvögel und gaben praktische Tipps, wie man ihnen mit wenig Aufwand helfen kann. Lesen Sie den Hintergrundbericht zur Sendung und folgen Sie dort dem Link zur Sendung.  Mehr dazu...


Der Gewinner unseres Malwettbewerbs für Kinder steht jetzt fest! Herzlichen Glückwunsch an

Jacques Herzenstiel aus Heidelberg

Thema war "Heidelberger Schlossdrachen - der Feuersalamander".

Alle Gewinner- und Teilnehmerbilder finden Sie hier

Eine begeisternde Schülerexkursion zu den Amphibien am Heidelberger Schloss fand am 9. Mai statt

Mehr


Windkraft-Konzentrationszonen im Nachbarschaftsverband HD-MA

Der NABU fordert, ökologisch besonders hochwertige Flächen von Windkraftanlagen freizuhalten. Der Standort muss sorgfältig gewählt und die Anlagen müssen naturverträglich betrieben werden. Lesen Sie dazu die Stellungnahme des lokalen NABU, BUND und LNV.

Mehr Infos

„Eulen nach Heidelberg tragen – eine Initiative für Tiere der Nacht“

Das neue Projekt der Heidelberger NABU-Gruppe startet im Dezember! Es wird von der Klaus Tschira Stiftung (KTS) im Rahmen ihrer Sonderförderung Extra¹² zum 20-jährigen Jubiläum der Stiftung mit über 15.000 Euro unterstützt.

Helmut Knupfer, Karl-Friedrich Raqué, Sebastian Olschewski, Maike Petersen NABU sowie Beate Spiegel und Renate Ries (KTS) bei der symbolischen Spendenübergabe durch einen Geburtstagskuchen. Foto: ©Klaus Tschira Stiftung
Helmut Knupfer, Karl-Friedrich Raqué, Sebastian Olschewski, Maike Petersen (NABU) sowie Beate Spiegel und Renate Ries (KTS) bei der symbolischen Spendenübergabe durch Überreichung eines Geburtstags-Kuchens. Foto: ©Klaus Tschira Stiftung

Gefördert werden sollen der Steinkauz, die Schleiereule, verschiedene Fledermausarten und der Feuersalamander. Der NABU wird mit Hilfe dieser Förderung u.a. in der Lage sein, an viel versprechenden Biotopen im Heidelberger Umland eine ausreichende Zahl von Nisthilfen für diese Eulenarten anzubringen. Weitere Aktionen für 2016 sind geplant. Mehr

Bahndamm Eppelheim - NABU Heidelberg legt ökologisches Gutachten vor

Der ehemalige Bahndamm der Trasse Heidelberg–Schwetzigen überrascht als schmaler, aber dennoch sehr wertvoller Lebensraum im Süden Eppelheims. Ein gefährdetes Kleinod: Seit vergangenem Jahr liegen konkrete Pläne für eine Teilbebauung auf dem Tisch. Der NABU weist mit einem aktuellen Kurzgutachten auf seine ökologische Bedeutung hin. Mehr Infos

Auszeichnung

 

Unsere Homepage wurde am 5. Januar 2015

von der NABU-Bundesgeschäftsstelle in Berlin

auf Platz 1 der Best-Practice-Beispiele gesetzt und belegt seitdem den Spitzenplatz.

 

Sehen Sie dazu auch empfohlene Webseiten und Aktionen anderer NABU-Partner, wie Neckargemünd.

 

Nachzulesen im NABU-Netz (für Mitglieder).

Diese Site wird kontinuierlich technisch und redaktionell optimiert und mit Seitenreport geprüft.

Wir haben eine technisch hervorragende und benutzerfreundliche Website.

Seitenreport - Die SEO und Website Analyse
Seitenreport - Die SEO und Website Analyse
Seitenreport - Die SEO und Website Analyse

 

 

 

Letzte Aktualisierung: 26.06.2016 (MP)

MauerseglerHilfe

eulen nach heidelberg

Aktiv im Arbeitskreis

Zu den Heidelberger Arbeitskreisen...

Schutz des neckars

Zum Aktionsbündnis Unterer Neckar...

Einsatz in den Biotopen

Sehen Sie unseren aktuellen Bedarf...

Vogel des jahres 2016

Mitglied werden