Ornithologische Oster-Exkursion zum Ochsenkopf

Von Sebastian Olschewski

Rotmilan. Foto: Manfred Eimers
Rotmilan. Foto: Manfred Eimers

 Ein Schatten huscht aus der Krone der Buche und erhebt sich in die Lüfte. Kurze Zeit später folgt aus einem weiteren Baum ein zweiter Schatten. „Habicht, Habicht…“ ruft der NABU-Exkursionsleiter und reckt den Arm in Richtung der kreisenden Vögel. Gebannt starren 16 Augenpaare in die Luft und genießen den  seltenen Anblick der heimlichen Jäger.

Unter dem Motto „Heimische Greifvögel kennenlernen“ lud die NABU-Gruppe Heidelberg am Ostersonntag 2015 zu einer geführten Exkursion in die Umgebung von Ochsenbach ein. Fünfzehn Interessierte folgten der Einladung und erfuhren neben viel Wissenswertem über Lebensweise, Ökologie, Gefährdung und Schutz auch einiges über die Bestimmung und Merkmale unserer Greifvögel.

Rotmilan. Foto: Manfred Eimers
Rotmilan. Foto: Manfred Eimers

Bei kühlem aber sonnigem Wetter konnte das Gelernte gleich in der Praxis getestet werden: Neben zahlreichen Mäusebussarden konnten zwei Rotmilane, zwei Schwarzmilane und ein Habichtpaar ausgiebig auch aus geringer Entfernung beobachtet und bestimmt werden.

Die Rotmilane begeisterten durch ihre Flugspiele im Wind und die Habichte beeindruckten durch ihre Eleganz und Heimlichkeit.

„Die verschiedenen Greifvogelarten bevorzugen eine abwechslungsreiche, halboffene Landschaft mit Altholzbeständen zum Horstbau – alles Ansprüche, die in der Umgebung von Ochsenbach sehr gut erfüllt werden“, resümiert der NABU-Exkursionsleiter Sebastian Olschewski und bedankt sich bei allen Teilnehmern für ihr Kommen.






Letzte Aktualisierung: 25.07.2015 (MP)

MauerseglerHilfe

eulen nach heidelberg

Schutz des neckars

Zum Aktionsbündnis Unterer Neckar...

ICh will helfen

Sehen Sie unseren aktuellen Bedarf...

ich bin dabei

Mitglied werden

für Meinen NABU HD