Jäger der Nacht – den Eulen auf der Spur

Fotos: Birgit Riedel

Ein Uhu im Tagesversteck. Foto NABU: Dorothea Bellmer
Ein Uhu im Tagesversteck. Foto NABU: Dorothea Bellmer

Eiseskälte, einsetzende Dunkelheit und schaurige Rufe aus der Felswand – gibt’s nur im Film? Weit gefehlt: Unter dem Motto „Jäger der Nacht – den Eulen auf der Spur“ versammeln sich am 21. Januar 2017 rund 60 Eulenfans am Eingang des Dossenheimer Steinbruchs Leferenz.

Nach einer kurzen Einführung in die Welt der Eulen geht es bewaffnet mit Fernglas, Taschenlampe und Wärmeflasche gemeinsam in das Revier des Uhus. „Die größte Eulenart Europas ist glücklicherweise wieder auf dem Vormarsch im Ländle“, berichtet Exkursionsleiter Sebastian Olschewski.

 

Um Heidelberg fühlt sich der Nachtgreif besonders wohl: Steinbrüche zum Brüten und gute Nahrungsgebiete in der Bergsträßer Kulturlandschaft haben es ihm besonders angetan.

Nach einem kurzen wärmenden Fußmarsch ist es soweit. Gebannt lauschen die Vogelnarren in den Abend – und plötzlich schallt es aus den Felsklippen „UUhu…UUhu…UUhu“. Das Uhumännchen markiert sein Revier und nach kurzer Zeit antwortet die Angebetete ebenfalls aus der gegenüberliegenden Felswand. Uhus beginnen ihr Brutgeschäft sehr früh im Jahr  und fast wie auf Kommando gleitet das Männchen auf das Weibchen zu und …


Eulenliebe bei Eiseskälte hautnah erleben - das gibt es nur beim NABU!

 

 

 

 

 

 

Letzte Aktualisierung: 18.02.2017 (MP)

MauerseglerHilfe

eulen nach heidelberg

Schutz des neckars

Zum Aktionsbündnis Unterer Neckar...

ICh will helfen

Sehen Sie unseren aktuellen Bedarf...

ich bin dabei

Mitglied werden

für Meinen NABU HD