Positionspapier des Arbeitskreises Umweltpolitik

Im Januar 2015

Entgegen der weit verbreiteten Meinung, der umstrittene vorhabenbezogene Bebauungsplan Marriott-Hotel im Penta-Park sei bereits abschließend vom Gemeinderat beschlossen, gibt es eine weitere, letzte Entscheidungsgrunde im Gemeinderat.

Demnächst wird der „Vorhabenbezogene Bebauungsplan Marriott Hotel“ nochmals öffentlich ausgelegt.

Dann hat die Bürgerschaft erneut vier Wochen Zeit, um gegen diesen unnötigen Hotelneubau im Penta-Park schriftlich und begründet Widerspruch einzulegen.

NABU, BUND, PENTA-PARK Initiative und die Arbeitsgruppe Nachverdichtung im Bürgernetz Heidelberg werden in jedem Fall Widerspruch einlegen.

Der Heidelberger Gemeinderat muss dann über die eingegangenen Widersprüche nochmals beraten bevor er abschließend entscheidet.


NABU, BUND, Penta-Park-Initiative und das Bürgernetz Heidelberg suchten davor das direkte Gespräch mit GemeinderätInnen, die zu einer Veranstaltung am 21. Januar 2015 geladen wurden.


Bei der Standortsuche für ein neues Konferenzzentrum in Heidelberg gibt es ebenfalls eine Reihe von Standortvorschlägen, die öffentliches Grün vernichten würden. Auch dagegen sprechen sich NABU, BUND, PENTA-PARK Initiative und Arbeitsgruppe Nachverdichtung im Bürgernetz Heidelberg aus (siehe NABU-Positionspapier).

 

Keine Bebauung von öffentlichen Grünflächen in Heidelberg: weder im Penta-Park noch anderswo.







Letzte Aktualisierung: 20.02.2015 (MP)

MauerseglerHilfe

eulen nach heidelberg

amphibien-wanderung

Schutz des neckars

Zum Aktionsbündnis Unterer Neckar...

ICh will helfen

Sehen Sie unseren aktuellen Bedarf...

ich bin dabei

Mitglied werden

für Meinen NABU HD